PRÄSENTATION
20.11.2021

20 Jahre Skoda Superb

Mit der Vorstellung des SUPERB kehrte ŠKODA im September 2001 in die automobile Mittelklasse zurück.
Superb_4.jpg

S› Erste moderne Generation des Top-Modells knüpfte an gleichnamige Vorgänger aus den 1930er- und 1940er- Jahren an


› Debüt als Stufenheck, in der zweiten (ab 2008) und dritten Generation (ab 2015) folgten Fließheck- und Kombiversionen


› In den vergangenen 20 Jahren wurden rund 1,5 Millionen Einheiten des SUPERB an Kunden ausgeliefert

Der ŠKODA SUPERB, das Top-Modell des Automobilherstellers aus Mladá Boleslav, feiert sein 20. Jubiläum: Am 11. September 2001 debütierte die 4,80 Meter lange Stufenheck-Limousine mit großzügigen Platzverhältnissen im Innenraum, leistungsstarken und gleichzeitig sparsamen Motoren sowie zahlreichen Sicherheits- und Komfortfeatures auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main.

Die Fertigung von Modellen der Mittel- und Oberklasse hat bei ŠKODA eine lange Tradition. Bereits 1907, zwölf Jahre nach der Gründung von Laurin & Klement in Mladá Boleslav, brachte das noch junge Unternehmen mit dem Typ FF ein Fahrzeug auf den Markt, das echten Luxus bot. Es folgten weitere Modelle mit ebenso kräftigen wie laufruhigen, selbst entwickelten Aggregaten.

Anfang der 1930er Jahre bot der Automobilhersteller aus Mladá Boleslav eine breite Palette an Modellen mit Sechszylinder- (ŠKODA 633, 645 und 650) oder Achtzylinder-Motoren (ŠKODA 860) an.

Image

Zum Flaggschiff des Unternehmens wurde allerdings erst das neue Modell mit dem Namen SUPERB. In internen Dokumenten findet sich diese Bezeichnung erstmals am 22. Oktober 1934.

Die Serienproduktion begann im Frühling 1935 und bis 1949 rollten knapp 900 Einheiten des ŠKODA SUPERB in fünf Varianten vom Band: Neben den Sechszylinder-Modellen 640 SUPERB (1934–1936) und SUPERB Typ 902 (1936) entstanden auch der SUPERB Typ 913 (1936–1939), der SUPERB 3000 OHV Typ 924 (1938–1949) sowie der SUPERB 4000 Typ 919 (1938–1940) mit V8-Motor. 

Im Jahr 2001 führte ŠKODA die Modellbezeichnung wieder ein und präsentierte die erste Generation des modernen ŠKODA SUPERB. Am 11. September 2001 präsentierte sich der ŠKODA SUPERB auf der IAA in Frankfurt am Main schließlich erstmals der Weltöffentlichkeit.

Das 4.803 mm lange, 1.765 mm breite und 1.469 mm hohe Modell verfügte über einen Radstand von 2.803 mm. Die Motorenpalette für die Stufenheck-Limousine umfasste drei Benzin- und zwei Dieselaggregate. Für den Kraftschluss sorgte serienmäßig ein Sechsgang-Direktschaltgetriebe, in Kombination mit den beiden V6-Triebwerken war außerdem das Fünfgang-Automatikgetriebe Tiptronic erhältlich. Der ŠKODA SUPERB überzeugte auch mit zahlreichen innovativen Sicherheitsfeatures: Das Bremssystem verfügte bereits ab Werk über ABS und EDS, außerdem gehörte auch eine Anti-Schlupf-Regelung ASR zum Angebot.

Zwei Frontairbags und zwei Seitenairbags in den Vordersitzen, jeweils für Fahrer und Beifahrer, rundeten die umfangreiche Sicherheitsausstattung ab.  

Image

Im März 2008 präsentierte ŠKODA auf dem Genfer Auto-Salon die Nachfolgegeneration des SUPERB. Ein Jahr nach Markteinführung der Stufenheckvariante mit innovativer Twindoor-Heckklappe folgte 2009 mit dem SUPERB COMBI eine weitere Karosserievariante. 

Image
Image

Die dritte Generation des SUPERB sorgte bei ihrer Weltpremiere in Prag im Jahr 2015 nicht nur mit ihrer Designsprache für Aufsehen. Auch das nochmals großzügigere Raumangebot, die breite Palette moderner Assistenzsysteme und die hocheffizienten Motoren kamen bei Fachjournalisten und Kunden gleichermaßen gut an. Zudem hielten mit der dritten SUPERB-Generation gleich mehrere technische Neuheiten Einzug: Neben dem adaptiven Fahrwerk Dynamic Chassis Control (DCC) waren auch der Parkassistent sowie eine Drei-Zonen-Klimaanlage erstmals erhältlich. Noch im gleichen Jahr ergänzte das Angebot der geräumige SUPERB COMBI.

Image
Image

Mit dem Produktionsanlauf des SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb machte ŠKODA AUTO im Herbst 2019 den nächsten Schritt. Die Systemleistung des Modells liegt bei 160 kW (218 PS) und die Reichweite beläuft sich im rein elektrischen Modus auf bis zu 62 km (nach WLTP).

Bis heute hat ŠKODA AUTO mehr 700.000 Einheiten der aktuellen SUPERB-Generation produziert.

Verbrauch: 1,0-9,0 l/100km, Stromverbrauch: 14,7 - 18,1, CO2: 23-204 g/km

Image